Montag, 24. September 2007

Tokio Hotel - Bill ist nicht schwul, er ist vernünftig


Die Aufregung um Tokio Hotel bzw. Bill Kaulitz und seine sexuelle Orientierung war schon erstaunlich. Dass über das Thema geschrieben wird, als lebten wir in den 70ern, war noch erstaunlicher.

Und da liegt doch auch der Nikolaus im Busch. Hey, wenn Bill Kaulitz nur die Wahl zwischen den Labels "hetero" und "schwul" hat, was soll er denn dann machen? Eben. Er handelt verantwortungsbewußt und sagt, dass das Label "schwul" nicht passt und gut. Ist doch 'ne ehrliche Antwort. Und kurz. Nachrichten haben gefälligst kurz zu sein, denn für mehr reicht unsere Konzentration nicht, sorry.

Dann ist erst mal Ruhe, denn wer nicht schwul ist, der hat hetero zu sein, versteht sich von selbst.

Aus dem Thema lässt sich kein Soundbyte machen, wenn man erst lang und breit erklären muss, was im 21. Jahrhundert jedes Kind - oder zumindest jeder Teenager - weiss. Drum erspart man sich normalerweise die Mühe. Bildungsaufträge sind Behördensache...

Wenn in den 70ern irgendjemand sagte, dass er sich die Amouren nicht "auf der Basis des Geschlechts" aussucht, dann war das Codespeak für "ich bin homosexuell".

Wenn das heute jemand sagt, dann bedeutet das: Keine Ahnung, ob ich mich heute in 'ne Frau oder 'nen Mann verliebe. Das Geschlecht ist mir egal und von Labels krieg' ich Kopfschmerzen. Ich bin nicht für den Rest meines Lebens schwul, nur weil ich gerade mit einem Mann zusammen bin. Und ich will nicht für den Rest meines Lebens keinen Mann mehr anschauen dürfen, nur weil ich gerade 'ne Beziehung mit 'ner Frau habe und die Welt mich gleich als heterosexuell abstempelt. Da wird seltsamerweise nicht nachgefragt. Aber egal.

Bei weniger festgefahrenen - sprich: aufgeschlossenen - Menschen kann schon der Gedanke, sich festlegen zu müssen, Panikattacken verursachen. Sich festlegen und dann dabei bleiben müssen, damit man nicht morgen als Lügner dasteht?

Wer heterosexuell ist, wird nicht ständig gezwungen, sich zu erklären oder zu hinterfragen. Wann haben sie sich für den heterosexuellen Lebensstil entschieden? Woher wissen sie, dass sie heterosexuell sind, wenn sie noch nie mit einer Person ihres eigenen Geschlechts Sex hatten? Wie können sie so sicher sein, dass sie heterosexuell sind? Wie jetzt, sie haben sich da keine Gedanken zu gemacht? Erklären sie sich bitte pronto und möglichst nachvollziehbar, sonst kaufen wir das nicht, wir leihen es noch nicht einmal!

Hätte die Hetero-Welt Antworten? Nö. Aber es wird von allen anderen verlangt, Antworten parat zu haben. Es ist einfach angenehmer.

Gut dran sind T. R. Knight und Melissa Etheridge und Sir Ian McKellen und .... Blöd dastehen tun Anne Heche und Julie Cypher und Colin Farrell und...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bill ist nicht schwul das kann doch gar nicht sein .............

warum sollte er denn schwul sein???

Anonym hat gesagt…

Also! Bill lönnte schwul sein aber es ist ja nix schlimmes genauso wie lesbisch sein das ist auch nicht schlimm!